02.12.

CL. Istanbul Başakşehir FK - RB Leipzig

18:55 | Başakşehir Fatih Terim Stadı, Istanbul

"JEDES DUELL IST EIN MUST WIN!"

Die Roten Bullen gastieren am Mittwochabend (Anstoß 18.55 Uhr) bei İstanbul Başakşehir FK. Am fünften Spieltag der Champions-League-Gruppenphase wollen wir drei Punkte nach Leipzig holen! Ronny Muhm und Sven Körbs berichten live von diesem Spiel, Beginn der Übertragung ist 18.45 Uhr auf www.bullenfunk.fm

Julian Nagelsmann über ...

... die Must-Win-Situation in der Champions League: "Wir werden das Duell am Mittwoch gegen Istanbul nicht anders angehen als sonst auch. Wir sind grundsätzlich so gestrickt, dass wir immer alle Spiele gewinnen wollen. In der Champions League ist jedes Duell ein 'Must Win', einfach aufgrund der geringen Anzahl an Partien in der Gruppenphase. Ich bin vom Typ her ein positiver Mensch. Das Gute ist: wir sind nicht auf Dritte angewiesen. Wir können unsere Ziele noch aus eigener Hand erreichen.

Wir werden auch gegen Başakşehir eine Top-Leistung an den Tag legen müssen. Das wir diese aufrufen können, haben wir gegen PSG gezeigt. Ich bin guter Dinge, dass wir hier in der Türkei die drei Punkte holen können."

... die besondere Rolle von Angelino und Dani Olmo:

"Unsere beiden Spanier haben sich Dank ihrer guten Leistungen und Performances in den vergangenen Wochen in unser Stammpersonal gespielt. Gegen Istanbul dürfen sie gerne an diese Leistungen anknüpfen. Angel darf gerne wieder treffen und auch für Dani würde es mich freuen, wenn er wieder mehr Torgefahr aufbaut."

... Istanbul, München, Manchester:

"Das sind drei spannende Spiele innerhalb einer Woche. Ich habe in der vergangenen Pressekonferenz von meinen Spielern verlangt, im Hier und Jetzt zu leben - das erwarte ich vom Trainerteam genauso. Deswegen erhält keines dieser Duelle eine größere Gewichtung. Wir bereiten jedes Spiel so vor, dass wir es auch gewinnen können.

Sollten wir in der Bundesliga gegen den FC Bayern am Samstag nicht gewinnen, können wir trotzdem noch unsere Ziele erreichen - was natürlich nicht heißt, dass wir dort nicht auch gerne die drei Zähler einfahren wollen. Aufgrund der Anzahl an Spieltagen, die danach noch folgen, können wir einen Fehler aber noch eher wieder gut machen. Das ist in der Champions League nicht mehr möglich. Mit den zwei Niederlagen haben wir in diesem Wettbewerb schon zwei Fehler begannen, ein weiterer sollte uns nicht mehr unterlaufen."

... Alexander Sörloth:

"Nach dem Bielefeld-Spiel habe ich Alex erst einmal ein wenig in Ruhe gelassen. Er ist nicht blöd, er kann mit so einer Situation ganz gut umgehen. Das ist nicht die erste schlechte Phase in seiner Karriere. Er hat es gegen die Bielefelder auch schon deutlich besser gemacht. Wir werden uns gemeinsam Dienstagabend noch ein paar Videoszenen anschauen. Vielleicht fällt es ihm hier in der Türkei etwas leichter. Ich bin guter Dinge, dass er an sein Leistungsoptimum gelangen wird, das wird noch etwas dauern, aber diese Zeit müssen wir ihm geben."

... den Team-Spirit:

"Die Jungs sind gut drauf und die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut. Für Spiele in der Champions League ist man Fußballer geworden. Es freut mich und macht mich gleichzeitg auch stolz, das erleben zu dürfen. Uns allen geht es so. Vor uns liegt nun eine Woche mit drei sehr wichtigen Spielen. Den vollen Fokus legen wir nun aber erst einmal auf das Spiel am Mittwoch. Wir wollen gewinnen."

... über seine mentale Verfassung:

"Bei mir persönlich läuft es gerade ziemlich gut. Ich bin etwas älter und cleverer geworden. In der Vorbereitung habe ich keine Trainingseinheit verpasst und bis dato bin ich auch von größeren Verletzungen verschont geblieben. Wenn du erfolgreich sein willst, musst du hart arbeiten und auch an dich selbst glauben.

Es macht bei RB Leipzig gerade sehr viel Spaß. Wir spielen geilen Fußball, da möchte man einfach immer dabei sein. Sowohl beim Training, als auch am Spieltag."

+++ Personal-Update +++

Benjamin Henrichs fällt aufgrund einer Patellasehnenentzündung einige Wochen aus.

Hee-Chan Hwang hat seine Corona-Infektion gut überstanden. Nach seiner häuslichen Quarantäne außerhalb des RBL-Trainingszentrums und in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt kehrt unser Stürmer am 02. Dezember wieder ins Teamtraining zurück.

Lukas Klostermann (Arthroskopie im linken Knie) und Konrad Laimer (Arthroskopie im rechten Knie) befinden sich im Aufbautraining und fallen weiterhin aus. Der Cheftrainer hofft, dass "Klosti" noch vor Weihnachten wieder mit der Mannschaft trainieren kann, bei "Konni" gibt es noch keine Prognose.